Schlagwort: Handelsregister

Anmeldung zum Handelsregister nur durch den Geschäftsführer

Das OLG Karlsruhe hat mit Beschluss vom 7.8.2014 -11 Wx 17/14- entschieden, dass ein Prokurist nicht berechtigt ist, für eine GmbH Anmeldungen zum Handelsregister vorzunehmen.
Gemäß § 8 Abs. 4 Nr. 1 GmbHG hat der Geschäftsführer die Geschäftsanschrift der GmbH zur Eintragung in das Handelsregister anzumelden. Ändert sich die Geschäftsanschrift später, folgt die Pflicht zur Anmeldung aus § 31 Abs. 1 HGB. Die Form der Anmeldung und deren formelle Voraussetzungen richten sich nach § 12 HGB.

Vorsicht Falle: Formulierung des Unternehmensgegenstandes

Alle Gründer stehen vor derselben Frage: Wie formuliere ich meinen Unternehmensgegenstand? Bei der Gründung von Kapitalgesellschaften kommt dieser Frage eine noch größere Bedeutung zu, denn hier wird der Unternehmensgegenstand im Handelsregister veröffentlicht. Änderungen sind damit immer kostenpflichtig.

Der neue Trend in Europa – niedriges Stammkapital, einfache Gründung

Teil 2: Einfache Gründung

Gerade diskutiert man in Brüssel die Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit einem einzigen Gesellschafter (S.u.P), welche die geplante S.P.E. (die europäische Privatgesellschaft) ersetzen soll. Ein wesentlicher Punkt, der hierbei diskutiert wird, ist die Online-Gründung ohne Legitimationsprüfung. Also weg vom Notariat und hin zum Gründen am Schreibtisch.

Wenn der Kunde nicht zahlt …

… droht bei vielen Unternehmen – gerade in der Gründungsphase – ein echter Liquiditätsengpass. Schließlich sind die Einnahmen fest eingeplant, z.B. für Löhne oder die Kosten der Vorprodukte. Ganz schwierig wird es für Unternehmen, wenn ein Großauftrag nicht gezahlt wird. Dann wird es unternehmenskritisch.