Kategorie: Leiten & Lenken

Mal umgekehrt: Was Startups von Unternehmen lernen können

Startups stehen für innovatives Denken, agiles Handeln und kurze Entscheidungswege – das ist hinlänglich bekannt. Und es wurde schon viel darüber geschrieben, dass große Unternehmen gut daran tun, wenn sie alte Strukturen aufbrechen und sich von der Arbeitsweise junger Gründer etwas abgucken. Doch wie sieht es eigentlich andersherum aus? Können Startups etwas von den „Großen“ lernen?

Strategien gegen das Sattwerden – lernen von Jeff Bezos

Jeff Bezos Tipps

Amazon-Gründer Jeff Bezos zählt zu erfolgreichsten Unternehmensgründern, den reichsten Menschen und den größten Visionären der Welt. Kürzlich veröffentlichte dieser Ausnahme-Entrepreneur seinen alljährlichen Brief an die Amazon-Shareholder. Darin beschreibt er Strategien gegen das Sattwerden, denn satte Unternehmen werden untergehen.

TGIF – Wie erfolgreiche Entrepreneure vorm Wochenende arbeiten

Endlich ist Freitag und das Wochenende ist zum Greifen nah. Die Arbeitswoche ist so gut wie überstanden und der Spruch „Thank God It’s Friday!“ drückt die Vorfreude auf zwei wohlverdiente freie Tage aus. Viele Arbeitnehmer sind am Ende der Woche gedanklich nur noch halb bei der Sache und arbeiten erst am Montag produktiv weiter. Selbstständige können sich diesen Luxus meistens nicht leisten, sie müssen auch freitags volle Leistung erbringen und haben dabei ihre eigenen Arbeitsrituale.

Karriere im Startup – Infografik zeigt Anforderungen und Anreize

startup kultur

Wie stellen sich Startups als Arbeitgeber dar? Was fordern junge Unternehmen von ihren Mitarbeitern? Welche Anreize kommunizieren sie? Um Antworten zu finden, hat die Metajobsuchmaschine Joblift im vergangenen Jahr fast 60.000 Stellenanzeigen von Startups  untersucht und in einer spannenden Infografik aufbereitet.

Warum sie COOCs nutzen sollten?

cooc

Bitte was? Was zur Hölle sind COOCs, mögen Sie fragen. Nun, vielleicht kennen Sie ja die weitaus geläufigere Abkürzung MOOCs. Das steht für Massive Open Online Courses – (meist universitäre) Online-Kurse, an denen jeder kostenfrei teilnehmen kann. COOCs dagegen steht für Corporate Open Online Courses. Dabei wird das Prinzip der MOOCs auf die berufliche Weiterbildung übertragen.

„Es ist wichtig, tolle Menschen um sich zu haben, mit denen man gut zusammenarbeiten kann“

ben-woldring

Ben Woldring ist der Gründer und Geschäftsführer der Bencom Group, dem niederländischen Marktführer für Tarifvergleiche in den Feldern Telefonie, digitales Fernsehen, Energie und Hotels. 2006 erhielt er eine Auszeichnung als Europe’s Best Young Entrepreneur von der amerikanischen Business Week. Im Interview mit GO AHEAD spricht Woldring über die Gründerszene in den Niederlanden und Europa sowie seine nächsten unternehmerischen Ziele.

3 Gründe, warum Solopreneure ein Geschäftskonto eröffnen sollten

geschaeftskonto

Viele Solo-Selbstständige, die als Freiberufler oder Einzelunternehmer unterwegs sind, nutzen für ihr Business ihr privates Girokonto. Das scheint bequem und schließlich ist es kein Muss, extra ein Geschäftskonto zu eröffnen. Dennoch: Es gibt einige Menge gute Gründe, Privatkonto und Geschäftskonto strikt zu trennen.

Webseiten-Lokalisierung für Startups: So lokalisieren Sie kostengünstig

ljubica-negovec

Was im heimischen Markt Erfolg hat, kann auch global funktionieren. In Zeiten zunehmender Globalisierung ist es für Ihr Startup wichtiger denn je, auf dem internationalen Parkett vertreten zu sein. Voraussetzung für die erfolgreiche Vermarktung Ihrer Produkte und Dienstleistungen im Ausland ist dabei insbesondere die Anpassung von Sprache und Tonalität an die jeweiligen Zielländer. Ein knappes Budget hat Sie bisher davon abgehalten, Ihre Webseite zu internationalisieren? Ljubica Negovec, Geschäftsführerin des Übersetzungsbüros AlleSprachen, zeigt Ihnen im Folgenden, wie Sie auch mit wenig Geld die Lokalisierung erfolgreich umsetzen.

Was Sie als Chef bei Vorstellungsgesprächen beachten sollten

vorstellungsgespraech

Wenn man selbstständig arbeitet oder ein Unternehmen gegründet hat, gibt es alle Hände voll zu tun. Als eigener Chef verantwortet man nämlich viele Aufgaben gleichzeitig, vor allem wenn die Firma noch nicht allzu groß ist: Vertrieb, Marketing und auch das Personalwesen. Sollen beispielsweise neue Mitarbeiter gewonnen werden, ist der Gründer höchstpersönlich für den Bewerberprozess zuständig. Aber was gibt es eigentlich als Arbeitgeber bei Vorstellungsgesprächen zu beachten?

Website-Check – an einem Tag viel verbessern

Checkliste Webseiten

Ein aktueller und gepflegter Internetauftritt sollte heute zum Standard gehören. Eigentlich. Doch wer regelmäßig im Netz unterwegs ist, der stolpert öfter über Design- und Usability-Sünden, als man gemeinhin denkt. Wer sich den gröbsten Schnitzern annimmt, kann seine Website auf einen Schlag ein ganzes Stück verbessern. Hier unsere Checkliste für den “schnellen” Website-Check.

Der Deutsche Startup Monitor 2016 ist da

dsm 2016

Bereits zum vierten Mal fand dieses Jahr auf Initiative des Bundesverbandes Deutsche Startups eine Onlinebefragung zum Startup-Ökosystem in Deutschland. Für den Deutschen Startup Monitor 2016 (DSM) wurden die Antworten von 1.224 Gründern sowie Mitgliedern der Geschäftsführung von Startups in Deutschland ausgewertet. Hier die spannendsten Ergebnisse.

3 Impulse für Ihre Arbeitskultur

new-work

New Work, Arbeit 4.0, Zukunft der Arbeit – viele Schlagwörter, Konzepte und Ideen geistern gerade durch die Medien und verkünden den Wandel der Arbeitswelt. Lineare Karrieren, starre Hierarchien, feste Arbeitszeiten und der eigene Schreibtisch sind von gestern. Und stattdessen? Hier einige inspirierende Ideen aus der neuen Arbeitswelt.

Deloitte-Studie: Was sich Millennials von Arbeitgebern wünschen

millenials

Ein ganzes Berufsleben bei einem Arbeitgeber – das ist für die Millennial-Generation unvorstellbar. Laut der fünften jährlichen Millennial-Umfrage von Deloitte planen 66 Prozent der befragten Millennials ihren aktuellen Arbeitgeber bis zum Jahr 2020 zu verlassen. Dieser „Brain Drain“ stellt eine große Herausforderung für viele Unternehmen dar. Zum Glück schlägt die Deloitte-Studie konkrete Maßnahmen vor.