Noch was frei im Kalender? Die spannendsten Gründerevents 2017

Das Jahr ist zwar schon in vollem Gange, es ist aber noch nicht zu spät, sich ein paar wichtige Gründerevents 2017 im Kalender einzutragen. Es lohnt sich auf jeden Fall für junge Unternehmer und Startups, bei der einen oder anderen Veranstaltung vorbeizuschauen. Denn schließlich gibt es hier nicht nur wertvolle Informationen zum Thema Gründung und Selbstständigkeit – Inspiration an innovativen Geschäftsmodellen und neue Netzwerkkontakte bekommen Eventbesucher gratis on top.

Das Angebot an Gründermessen, Pitch-Veranstaltungen, Startup-Workshops und Barcamps ist hierzulande groß. Und jeder Selbstständige findet garantiert ein spannendes Thema bei einem regionalen Event. Es gibt bei der individuellen Terminauswahl aber auch ein paar überregionale und sehr beliebte Veranstaltungen, um die eigentlich kein Gründer vorbeikommt. Wer hierbei einen Besuch rechtzeitig plant, kann mit dem Erwerb von „Early Bird“-Tickets eine Menge Geld sparen. Und wer eventuell mit der Idee spielt, mit einem eigenen kleinen Unternehmens-Messestand teilzunehmen, sollte ohnehin weit im Voraus Kontakt zu den Veranstaltern aufnehmen. Übrigens: Gründerevents lassen sich in vielen Fällen steuerlich absetzen – einfach mal den Steuerberater fragen. Und jetzt: Kalender aufschlagen!

SCALE11 / CeBIT 2017 (20.- 24.03.2017)

Für Kurzentschlossene lohnt sich noch bis Ende dieser Woche ein Besuch auf der CeBIT. Auf der größten Computermesse in Hannover gibt es nämlich einen eigenen Startup-Bereich, wo Gründer aus aller Welt ihre Produkte und Ideen präsentieren. Weitere Infos zu SCALE11 gibt es hier.

EXEC (05.- 06.04.2017)

Wer im Bereich „Fintech“ oder „Insurtech“ unterwegs ist, sollte sich diese Veranstaltung in Berlin nicht entgehen lassen. Die EXEC gibt es seit sechs Jahren und bringt hunderte Gründer mit etablierten Unternehmen und Investoren zusammen. Auf der Homepage können Interessierte einsehen, wer in diesem Jahr zu welchem Schwerpunktthema etwas vorträgt.

re:publica (08.- 10.05.2017)

Alljährlich trifft sich die digitale Szene bei der re:publica in Berlin. Das Event versteht sich selber als „Gesellschaftskonferenz“ und thematisch dreht sich alles um innovative Netztechnologien und -politik, um digitales Marketing und Popkultur. Als Gründer trifft man hier auf Wissenschaftler, Hacker, Blogger, Journalisten, NGOs, Aktivisten u.v.m.. Auf in die Hauptstadt!

The Next Web (18.- 19.05.2017)

Es ist Europas führendes Tech-Festival, weshalb es als Terminvorschlag nicht fehlen darf. The Next Web wird seit 2006 veranstaltet und hat sich über die Jahre zu dem Treffpunkt für internationale Internettechnologien und digitale Kultur entwickelt. Wer Lust auf einen Abstecher nach Amsterdam hat, bekommt hier weitere Details zur Konferenz.

Pirate Summit (06.- 07.09.2017)

„Ahoi!“ heißt es im September in Köln. Und was nach einer Veranstaltung für Seefahrer klingt, ist ein Event für Early-Stage-Startups, die hier auf zahlreiche Investoren und Corporate Experten treffen. Eine Teilnahme ist nur per Einladung möglich. Also am besten jetzt schon für den Pirate Summit bewerben.

Lange Nacht der Startups (08.09.2017)

In diesem Jahr werden mehr als 5.000 Teilnehmer und über 250 Startups erwartet. Bereits zum fünften Mal findet die Lange Nacht der Startups in Berlin statt und öffnet die Türen für alle Interessierten aus den Bereichen Energie, Kommunikation, Gesundheit, Mobility, Fintech, Artificial Intelligence, Virtual Reality und und und. Early-Bird-Tickets und mehr Infos gibt es hier.

Startup-Village / dmexco (13.- 14.09.2017)

Die Kölner dmexco bezeichnet sich als „Global Business und Innovation Platform“ und begrüßt Gründer im eigenen Startup-Village. Newcomer aus dem Marketing, den Medien und der Tech-Branche tauschen sich bei der Messe über neue Business-Ideen aus. Und junge Unternehmer knüpfen Kontakte zu Investoren, zukünftigen Partnern und potenziellen Kunden.

NEXT17 (21.- 22.09.2017)

Mit einem herzlichen „Moin moin“ werden Entrepreneure im hohen Norden bei der Next Conference begrüßt. In diesem Jahr stehen folgende Themen auf der Hamburger Reeperbahn im Fokus: Behaviour Analysis, Product Design, Artificial Intelligence und Plattformen.

Bits & Pretzels (24.- 26.09.2017)

Auf dem Münchener Oktoberfest kann man nicht nur gut feiern, sondern auch hervorragend netzwerken – zumindest auf dem Bits & Pretzels Festival. Das dreitägige Event bringt Gründer, Investoren und die Medien zusammen. Bei Interesse schnell anmelden! Die Teilnehmerzahl ist nämlich auf 5.000 Personen begrenzt.

StartupCon (11.10.2017)

In der LANXESS Arena in Köln finden nicht nur Konzerte und große Sportevents statt, hier trifft sich auch die Gründerszene. Auf der StartupCon stellen sich Startups vor und es gibt zahlreiche Vorträge und Workshops. Der ideale Ort für einen regen Austausch und um sich untereinander zu vernetzen.

Deutsche Gründer- und Unternehmertage (13.- 14.10.2017)

Die deGUT in Berlin informiert rund um die Themen Existenzgründung und Unternehmertum. Teilnehmer können sich fachlich beraten lassen, vor Ort kostenlos Workshops besuchen und ins Gespräch mit Förderern und Gleichgesinnten kommen. Die Veranstaltung steht auch in diesem Jahr wieder unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Entrepreneurship Summit (21.- 22.10.2017)

„Jeder hat das Potenzial zum Gründer“, und so treffen im Oktober viele Gründer auf potenzielle Gründer in der Freien Universität Berlin, die Partner des Entrepreneurship Summits ist. Die zwei Tage an der Spree sind Ideenschmiede und Impulsgeber zugleich, wenn es darum geht, bei den Besuchern und Teilnehmern einen neuen Gründergeist zu wecken. Hingehen lohnt sich!

START-Messe (04.- 05.11.2017)

Gründung, Finanzierung, Unternehmensentwicklung und Franchising – darum geht es auf der START-Messe in Nürnberg. Geboten wird Existenzgründern und Selbstständigen ein breitgefächertes Programm bestehend aus Best-Practice-Beispielen, Beratungsmöglichkeiten und Vorträgen. Seit 1998 gibt es die START und auch in diesem Jahr wird sie wieder in Kombination mit der Erfindermesse iENA veranstaltet.

DIE INITIALE (18.11.2017)

Die Dortmunder INITIALE kündigt sich an als „Messe für Startups und Gründer mit Wachstumsambitionen“. Die Westfalenhalle lädt zu intensiven Gesprächen zwischen Ausstellern und Besuchern ein und zeigt Gründern, wie sie den eigenen Wachstumskurs erfolgreich einschlagen können.

Gründerwoche Deutschland (13.- 19.11.2017)

Bei der Gründerwoche Deutschland handelt es sich um eine bundesweite Aktionswoche, an der sich mehrere Partner wie z.B. Hochschulen, Wirtschaftsförderungen und Unternehmen beteiligen. Ziel aller Veranstaltungen ist es, eine innovative Gründungskultur und ein besseres Gründungsklima hierzulande zu schaffen. Ab Mai gibt es auf der Homepage eine erste Programmübersicht, wo was genau stattfindet.

Auf welche Veranstaltungen gehen Sie dieses Jahr? Und fehlt ein Gründerevent in der Liste, das Sie bereits besucht haben? Lassen Sie es uns wissen!

Beitragsbild: leszekglasner

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.