Kennen Sie schon die spannendsten neuen Startups? Heute: Salt & Silver, die ganze Welt an einem Ort

Reisen. Surfen. Kochen. Nein, das soll an dieser Stelle keine Aufzählung von schönen Freizeitaktivitäten sein – es sind die drei Schlagworte, die das Projekt „Salt & Silver“ am besten beschreiben. Dabei handelt es sich um ein innovatives Restaurant-Konzept, das vergangenen Monat den großen Gastro-Startup-Wettbewerb 2017 mit Tim Mälzer gewonnen hat.

Die Gründer Johannes Riffelmacher und Thomas Kosikowski laden in Hamburg zu einer Reise um die Welt ein, und zwar kulinarisch. Die beiden Weltenbummler eröffnen in Kürze ein eigenes Restaurant, in dem sie exotische Gerichte kochen, die sie selber in der Ferne vor Ort kennengelernt haben. Eine Geschäftsidee, die die Jury des Gastro-Wettbewerbs im Rahmen der INTERNORGA voll und ganz überzeugte. Auf der Leitmesse für Gastronomie war der bekannte TV-Koch Tim Wälzer als Experte und Juror mit dabei und gratulierte Salt & Silver zum Gewinnerpreisgeld in Höhe von 10.000 Euro.

Der erste Platz ist für die beiden Hamburger eine schöne Bestätigung dafür, dass es sich lohnt, auch mal aus dem typischen Arbeitsalltag auszubrechen und einen eher ungewöhnlichen Lebensweg einzuschlagen. Johannes Riffelmacher war ursprünglich Art Director bei der Werbeagentur Jung von Matt und entschied sich, seinen Job zu kündigen, um seine individuelle Geschäftsidee zu verwirklichen. In den letzten drei Jahren ist er zusammen mit Thomas Kosikowski auf Reisen gegangen, hat weltweit Rezepte gesammelt und zwei Kochbücher veröffentlicht, Mezcal aus Mexiko importiert und einen Cateringdienst gegründet. Jetzt entsteht das eigene Lokal mit Blick auf den Hamburger Hafen und einem Interieurdesign, das an fremde Kulturen erinnert und bei den Gästen Fernweh weckt.

GO AHEAD und Reise-Surfer-Koch Johannes Riffelmacher im Interview:

Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag bei Ihnen aus? Eine Antwort in 140 Zeichen:

Aufstehen, surfen, Kaffee am Strand, über Märkte schlendern, Hängematte, nochmal surfen, Fisch am Lagerfeuer grillen.

Was waren bisher die größten Herausforderungen bei Salt & Silver und wie haben Sie diese gemeistert?

Unsere Herausforderung: Sich selbst treu zu bleiben und trotzdem die Rechnungen bezahlen zu können – eine echte Gratwanderung!

Ein Blick in die Zukunft: Welche weiteren Meilensteine hat Salt & Silver in genau einem Jahr erreicht?

Unser Restaurant brummt, wir sind dabei ein Surf-Hostel in Portugal zu eröffnen, es laufen die ersten Episoden unserer eigenen Reise-Koch-TV-Show und wir überbrücken den deutschen Winter mit neuen Reisen.

Ihrer Meinung nach: was sollte ein junger Unternehmer an Eigenschaften mitbringen, um erfolgreich ein Startup zu gründen?

Nicht ans Geld denken, sondern das machen, wofür das Herz schlägt und von dem man überzeugt ist. Dann kommt der Rest von ganz alleine.

Und last but not least, bitte vervollständigen Sie: Ich würde immer wieder den Weg der Selbstständigkeit wählen, weil…

… es tausendmal zufriedener macht, seinen eigenen Weg zu gestalten als seine Zeit für „graue Herren“ zu opfern.

Danke an Johannes Riffelmacher. GO AHEAD wünscht Salt & Silver weiterhin ganz viel Erfolg!

Beitragsbild, Quelle: Salt & Silver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.