• storytelling
    Wie Gründer die Macht des Storytelling mit einfachen Mitteln nutzen können

Ist Ihre Website für Smartphones optimiert? Es ist höchste Zeit

mobile web

Die meisten Menschen informieren sich im Internet, bevor sie etwas kaufen oder eine Dienstleistung in Anspruch nehmen. Das ist kein Geheimnis. Und die meisten Unternehmen sind im Netz ja auch mit einer eigenen Website präsent. Immer häufiger surfen Nutzer aber mit mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets. Da stellt sich die Frage: Ist Ihre Website für kleinere Bildschirme optimiert?

Veranstaltungstipp für Gründer: Das INTERACTIVE Festival in Köln

INTERACTIVE Festival

Am 24. und 25. August findet in den Räumen der IHK in Köln die vierte Ausgabe des INTERACTIVE Festivals statt. Bei der „Leitveranstaltung der Digitalszene in NRW“ wird die digitale Zukunft in sieben Blöcke filetiert: #MobilityAndLogistics #Money #Health #RetailAndMarketing #Education #DigitalVideo #InternetOfThings. Auch das Startup Event „Rheinland Pitch“ ist Teil der Veranstaltung. Darüber hinaus warten weitere Schmankerl.

5 Tipps für Ihre Pressearbeit: So landen Gründer in den Medien

Pressearbeit Gruender

Wir verschicken eine Pressemitteilung und alle Welt berichtet. Damit generieren wir mit geringem Aufwand eine Menge Aufmerksamkeit. So einfach ist es leider nicht. Trotzdem: Pressearbeit verspricht zu vergleichsweise günstigen Preisen und mit vergleichsweise überschaubaren Aufwand große Effekte in Sachen Reichweite und Bekanntheit. Wer zum Talk of the Town werden will, sollte folgende Tipps beherzigen.

Brauchen Gründer Empathie?

empathie

Für die einen ist Empathie nicht mehr als ein hochgehypter Soft Skill. Für die anderen eine entscheidende Killerkompetenz in unserer eng vernetzten Arbeitswelt. Wir fragen: Was ist Empathie überhaupt? Wie hilft sie weiter? Sind empathische Gründer die besseren Gründer? Und: Kann man Empathie lernen?

Businessplan schreiben: So überzeugen Sie mit Ihrer Markteintrittsstrategie

Markteintrittsstrategie

Wie wollen Sie bei Ihrem Markteintritt vorgehen? Dieser Frage gehen Sie im Kapitel Markteintrittsstrategie auf den Grund. Lesen Sie dazu hilfreiche Tipps von Sandeep S. Chhatwal im neuesten Beitrag seiner Serie zum Thema Businessplan. Chhatwal studierte Betriebswirtschaftslehre (MBA), ist Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Gründer-Coach und Gutachter und Coach beim Businessplan Wettbewerb der NUK Neues Unternehmertum Rheinland. Business Pläne sind sein Daily Business.

Entscheidungen treffen: Behalten Sie die ideale Zukunft im Blick

entscheidungen treffen

Weiterhin angestellt arbeiten? Oder endlich den Schritt in die Selbstständigkeit wagen? Vielleicht als digitaler Nomade um die Welt reisen? Weiter am Geschäftsmodell festhalten? Oder den Pivot in Angriff nehmen? Gerade als Gründer oder Unternehmer ist unser Leben geprägt von strategischen Entscheidungen. Dabei kann ein Blick in die ideale Zukunft ein guter Ratgeber sein.

Der Fintech-Markt: Startups entwickeln das Banking der Zukunft  

fintech

„Banking is necessary, banks are not“, prophezeite Bill Gates schon 1994. Der ist immerhin immer mal wieder „reichster Mensch der Welt“ und sollte sich mit Geld auskennen. Tatsächlich greifen heute zahlreiche Startups die Geschäftsmodelle etablierter Banken an, denn neue Technologien ermöglichen es, Finanzdienstleistungen neu zu denken. Und die Banken schauen natürlich nicht tatenlos zu. Google, Amazon & Co. aber auch nicht. Ein Einblick in den spannenden Fintech-Markt.

Intrinsische Motivation: Erfolgsfaktor für Gründer

intrinsische motivation

Warum tun Sie das, was Sie tun? Warum stehen Sie morgens auf? Warum sind Sie Startup-Gründer? Oder warum wollen Sie einer werden? Falls die Chance auf ein dickes Bankkonto der hauptsächliche Grund ist, sollten Sie sich Ihr Tun nochmal überdenken.  

Startup-Accelerator: Vorteile und Nachteile im Überblick

Accelerator

Es gibt eine Menge Accelerator-Programme für Startups. Alle versprechen, den Entwicklungsprozess eines jungen Unternehmens zu beschleunigen. Wie? Accelerator-Programme bieten Zugang zu Kapital, Infrastruktur, wertvollem Wissen und vielen Gleichgesinnten. Hört sich toll an, doch jede glänzende Medaille hat eine Kehrseite.

Businessplan schreiben: Tipps für Ihren Realisierungsfahrplan

realisierungsfahrplan

Wie wollen Sie Ihre Pläne realisieren? Das beschreibt, Meilenstein für Meilenstein, Ihr Realisierungsfahrplan. Was es bei diesem Kapitel Ihres Businessplans zu beachten gilt, erklärt Sandeep S. Chhatwal im neuesten Beitrag seiner Serie zum Thema Businessplan. Chhatwal studierte Betriebswirtschaftslehre (MBA), ist Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Gründer-Coach und Gutachter und Coach beim Businessplan Wettbewerb der NUK Neues Unternehmertum Rheinland. Business Pläne sind sein Daily Business.

Wie Gründer die Macht des Storytelling mit einfachen Mitteln nutzen können

storytelling

Multimediales Storytelling, crossmediales Storytelling, Social Media Storytelling oder Liquid Storytelling – Storytelling ist in seinen verschiedenen Ausprägungen ein Buzzword. Zu Recht! Denn Geschichten eigenen sich hervorragend, um Botschaften zu transportieren. Aber nicht nur Multi-Millionen-Kampagnen führen zum Erfolg, Sie als Gründer können mit auch mit einfachen Mitteln die Macht des Storytelling nutzen und Ihrem Unternehmen Flügel verleihen.

Businessplan schreiben: Tipps für Ihre SWOT-Analyse

swot analyse

Hält Ihre Strategie den momentanen Rahmenbedingungen stand? Sind Sie für absehbare Veränderungen gewappnet? Die Analyse Ihrer Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken (SWOT-Analyse) gibt Auskunft. Was es bei diesem Kapitel Ihres Businessplans zu beachten gilt, erklärt Sandeep S. Chhatwal im neuesten Beitrag seiner Serie zum Thema Businessplan. Chhatwal studierte Betriebswirtschaftslehre (MBA), ist Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Gründer-Coach und Gutachter und Coach beim Businessplan Wettbewerb der NUK Neues Unternehmertum Rheinland. Businesspläne sind sein Daily Business.

„Betterspace will Partner innovativer, nachhaltiger Hotels werden“

Gerhard Weiß, Gründer Betterspace

Betterspace bietet intelligente Heiztechnik für die Hotellerie. Damit landete das junge Unternehmen bereits bei mehreren Businessplan-Wettbewerben auf dem Siegertreppchen. Im Interview erklärt Gründer Gerhard Weiß das Konzept, spricht über die Rolle von Betterspace bei der Energiewende, blickt zurück auf die Finanzierung der Startphase und gibt einen Ausblick auf kommende Herausforderungen.