Gründen mit schmalem Geldbeutel – das Start-up Space Wallet im Porträt

Spacewallet Geldbeutel

Das Bayreuther Start-up Space Wallet löst ein Problem, das jeder kennt: Ein mit Münzgeld, Kredit- oder Visitenkarten vollgestopftes Portemonnaie hinten in der Hostentasche ist beim Sitzen unbequem und beult die Hosentaschen aus. Die beiden Space Wallet-Gründer René Seppeur und Matthias Groo haben deshalb eine Alternative entwickelt, die den gesamten Inhalt eines normalen Portemonnaies auf minimale Größe komprimiert und bequem in jede noch so enge Hosentasche passt. Ende 2013 gestartet, haben sie bis heute mehr als 2000 Space Wallets verkauft – und das mit schmalem Geldbeutel: Denn Startkapital stand kaum zur Verfügung.

Rundum-Glücklich-Pakete aus der Full-Service-Werbeagentur

Okt-Lydia-Muhr

Der grafische und sprachliche Auftritt ist heute für Unternehmen wichtiger denn je. Lydia Muhr hat sich mit der Liga Medien Limited (www.liga-medien.de) genau darauf spezialisiert. Gemeinsam mit ihrer Mutter und einem breiten, bundesweiten Netzwerk an freien Mitarbeitern kann sie Gründern und bestehenden Unternehmen alles rund um Grafik, Text und Web anbieten. GO AHEAD hat mit ihr über ihr Unternehmen, die Gründung und ihre Erfahrung als Unternehmerin gesprochen.

Welches Haftungsrisiko trägt der Geschäftsführer?

shutterstock_159814466

Das Haftungsrisiko des Geschäftsführers variiert je nach Rechtsform. Bei der GmbH ist die Haftung durch das GmbH-Gesetz geregelt. Doch unscharfe Formulierungen und eine inkonsequente Rechtsprechung erschweren pauschale Aussagen zum Haftungsrisiko. Wir sagen Ihnen, wann es für Geschäftsführer einer GmbH eng werden kann.

Start-up-Zirkus, Trash-TV oder Boost für den deutschen Gründer-Spirit?

3-DHDL-Frank_Thelen

Seit Mitte August läuft bei VOX „Die Höhle der Löwen“, ein Format, bei dem ambitionierte Gründer ihre Geschäftsmodelle vor fünf Investoren präsentieren, um Kapital und Know-how für ihre Start-ups an Land zu ziehen. Elevator Pitch meets Entertainment. Über Sinn und Unsinn einer solchen Sendung kann man diskutieren. Und es wird diskutiert.

Handgemachte Barfußschuhe aus Deutschland

Sindy Demann geschaeftsfuehrende Gesellschafterin

Die meisten Menschen tragen Schuhe, die ihren Füßen und ihrem Körper gar nicht gut tun. Das haben Sindy und Frank Demann in ihrer Praxis für Faszientherapie immer wieder festgestellt. Aus dieser Beobachtung heraus ist die Idee für die Senmotic Barfußschuhe (www.senmotic-shoes.eu) entstanden. Handgefertigt in Deutschland sind sie seit Jahren erfolgreich. GO AHEAD hat mit den beiden über ihr Unternehmen, die Gründung und ihre Erfahrung als Unternehmer gesprochen.