• Podcasts für Gründer
    Neue Podcasts für Gründer

Warum Startup-Gründer keine Perfektionisten sein sollten

Steve Jobs war einer wie er im Buch steht: ein Perfektionist. Bis der erste Macintosh auf den Markt kam, vergingen ganze 3 Jahre. Erst später lernte Jobs, nicht selber immer alles perfekt machen zu müssen, sondern auch einfach mal Arbeit abzugeben und den Teamkollegen zu vertrauen. Der Konzerngeschichte von Apple stand der Perfektionismus nicht im Wege, aber für Startups kann das Streben nach Vollkommenheit zum Erfolgskiller Nummer eins werden.

Noch was frei im Kalender? Die spannendsten Gründerevents 2017

Das Jahr ist zwar schon in vollem Gange, es ist aber noch nicht zu spät, sich ein paar wichtige Gründerevents 2017 im Kalender einzutragen. Es lohnt sich auf jeden Fall für junge Unternehmer und Startups, bei der einen oder anderen Veranstaltung vorbeizuschauen. Denn schließlich gibt es hier nicht nur wertvolle Informationen zum Thema Gründung und Selbstständigkeit – Inspiration an innovativen Geschäftsmodellen und neue Netzwerkkontakte bekommen Eventbesucher gratis on top.

Dos und Don’ts bei der Investorensuche

Es gibt kaum ein Startup, das nicht früher oder später auf Fremdkapital angewiesen ist. Und Finanzierungsmöglichkeiten gibt es heutzutage viele: Crowdfunding, Darlehen, Kredite, Inkubatoren, Business Angel oder Venture Capital. Sobald Gründer für sich herausgefunden haben, welche Option am besten zum eigenen Unternehmen passt, folgt der wichtigste Part. Es gilt, den Kapitalgeber von sich und der Geschäftsidee zu überzeugen. Damit dies gelingt, sollten ein paar Spielregeln bei der Investorensuche eingehalten werden.

Teilnehmen lohnt sich: Gründerwettbewerbe 2017

Gründerwettbewerbe sollten bei jedem jungen Unternehmen im Kalender und auf der To-do-Liste stehen – denn: Neben Geld- und Sachpreisen profitieren Startups und Gründer von hilfreichem Feedback, wertvoller Beratung und einem großen professionellen Netzwerk. Es lohnt sich also, bei einem Wettbewerb in der Gründerszene mitzumachen. Es gibt sie für alle erdenklichen Branchen und meist ist die Teilnahme kostenlos.

Chatbots – Warum Gründer diesen Trend im Auge behalten sollten

Es ist der Technologietrend 2017: Chatbots. Die meisten denken dabei vermutlich an die kleinen Chatfenster auf Webseiten, die Kundenanfragen beantworten und meist doch nicht so richtig weiterhelfen können. „Tut mir leid, ich verstehe Sie nicht“ – und schnell geht der Dialog mit dem „Gesprächsroboter“ dem Ende entgegen. Doch Chatbots können weit mehr und entwickeln sich rasant zu einem unverzichtbaren Marketing-Tool für Unternehmen.

Die größten Herausforderungen von Teamgründungen

Teamfähigkeit, Teamgeist und Teamwork – Schlagworte, die nicht nur in jeder Stellenausschreibung vorkommen, sondern vor allem bei jungen Unternehmen über den Erfolg oder Misserfolg eines Startups entscheiden können. Die Vorteile einer Teamgründung gegenüber eines einzelnen Entrepreneurs liegen auf der Hand: mehr Know-how und meist auch ein größeres Kapital werden in die neu gegründete Firma eingebracht. Doch das unternehmerische Miteinander birgt auch einige Herausforderungen.

„Gründer sollten sich in die Position von Investoren versetzen, um deren Denkweise verstehen zu können“

Stefan Reinpold

Im Rahmen seines Studiums hat Stefan Reinpold sich mit der Finanzierung von Startups in der Gründungs- und Wachstumsphase beschäftigt. Der Fokus lag dabei auf Chancen & Risiken der einzelnen Finanzierungsmethoden aus Gründer- und Investorensicht. Aus seiner Beschäftigung mit dem Thema ist ein E-Book entstanden. Im Interview mit GO AHEAD gibt er einen Einblick.

Diesen Twitter-Accounts sollten Gründer folgen

twitter inspiration

Trump liebt Twitter. Doch dieser Umstand sollte Sie als Gründer oder Unternehmer nicht davon abhalten das Netzwerk (zumindest passiv) zu nutzen. Denn viele Experten jeglicher Couleur (Journalisten, Entrepreneure, Designer, VCs, Investoren, Techies, Politiker etc.) lieben Twitter ebenso und sie teilen dort ihr wertvolles Wissen. Wer als Gründer nach Inspirationen und Impulsen sucht, sollte diesen Accounts und den Menschen dahinter bei Twitter eine Chance geben.

Warum sie COOCs nutzen sollten?

cooc

Bitte was? Was zur Hölle sind COOCs, mögen Sie fragen. Nun, vielleicht kennen Sie ja die weitaus geläufigere Abkürzung MOOCs. Das steht für Massive Open Online Courses – (meist universitäre) Online-Kurse, an denen jeder kostenfrei teilnehmen kann. COOCs dagegen steht für Corporate Open Online Courses. Dabei wird das Prinzip der MOOCs auf die berufliche Weiterbildung übertragen.

Verteilte Teams führen – 5 Tipps

verteiltes team

Dass auf der ganzen Welt verteilte Teams orts- und teilweise auch zeitunabhängig zusammenarbeiten wird in unserer globalisierten Welt immer mehr zur Normalität. Viele Startups bauen ihre Strukturen und Prozesse von Anfang an so auf, dass alle Teammitglieder vollkommen flexibel zusammenarbeiten können. Das bietet eine Menge Vorteile (für die Mitarbeiter und für die Unternehmen), aber eben auch Herausforderungen. Hier 5 Tipps für das Arbeiten in verteilten Teams.

Wie Sie mit wenig Geld das perfekte Startup-Büro einrichten

startup buero

Endlich weg vom heimischen Schreibtisch, raus aus der Garage und auch schon über den temporären Mietsarbeitsplatz im Coworking-Space hinausgewachsen: Für Gründer und junge Unternehmen ist es ein aufregender Schritt, in das erste eigene Büro zu ziehen. Doch so groß die beruflichen Vorhaben in der Anfangsphase auf der einen Seite sind, ist das Budget für die Büroeinrichtung bei Startups meist sehr überschaubar. Aber keine Angst, auch mit wenig Geld lässt sich das neue Office optimal ausstatten.

Hier finden digitale Nomaden ortsunabhängige Projekte

ortsunabhängig arbeiten

Es ist der Traum vieler Menschen – und immer mehr Menschen leben ihren Traum: Um die Welt reisen und ortsunabhängig arbeiten. Viele arbeiten als freiberufliche oder soloselbstständige Designer, Webworker, Software-Entwickler, Redakteure, Texter, Fotografen oder Berater projektweise via Web für verschiedene Auftraggeber. Hier finden sie ihre Jobs.

Mehr Traffic bei Facebook gefällig? Hier 3 Tipps

Facebook Traffic

Viele Gründer nutzen die sozialen Medien – und allen voran Facebook – um Aufmerksamkeit für ihre Produkte und Dienstleistungen zu generieren. Doch auf vielen Facebook-Seiten ist “tote Hose”. Niemandem gefällt’s, niemand teilt die Beiträge, vom Lesen ganz zu schweigen. Facebook funktioniert halt nicht von selbst. Hier drei Tipps, wie Sie Ihrer Facebook-Page Leben einhauchen.

Wenn es “kracht” im Gründerteam – ein Mediator kann helfen

mediation

Viele Gründer gründen im Team. Denn eine Teamgründung bietet eine Menge Vorteile. Doch natürlich gibt es bei der Gründung im Team ebenso viele Herausforderungen. Kommunikations-, Rollen- und Machtkonflikte sind vielfach vorprogrammiert. Kommt es zum großen Krach, ist ein Mediator eine gute Idee.

„Es ist wichtig, tolle Menschen um sich zu haben, mit denen man gut zusammenarbeiten kann“

ben-woldring

Ben Woldring ist der Gründer und Geschäftsführer der Bencom Group, dem niederländischen Marktführer für Tarifvergleiche in den Feldern Telefonie, digitales Fernsehen, Energie und Hotels. 2006 erhielt er eine Auszeichnung als Europe’s Best Young Entrepreneur von der amerikanischen Business Week. Im Interview mit GO AHEAD spricht Woldring über die Gründerszene in den Niederlanden und Europa sowie seine nächsten unternehmerischen Ziele.